gepostet vor 92d
beendet

Wenn Chef*in das wüsste... Erzählt uns euer dirty little Arbeitsgeheimnis!

Eure Antworten (30)

Titel sind mir eigentlich super egal. Ich möchte nur mehr Geld aber anders kommt man sonst nicht an eine Gehaltserhöhung 🤷‍♂️

Vertrauensarbeitszeit kann man im Homeoffice deutlich besser auskosten weil 8h am Tag schaffe ich selten 😂 Der Outcome stimmt trotzdem

Hat eine Affäre innerhalb vom Team. Die Affäre bildet sich darauf etwas ein und verhält sich, als ob ihr der Laden gehört. Sie ist mittlerweile ganz oben in der Hierarchie. Bin neidisch.

Seit Jahren kein eigenes Klopapier mehr gekauft weil mich die Firma versorgt

Kunde zahlt mir jeden Tag 1h zusätzlichen nap 👀

Sein Partner hat seine Frau gebumst 🤷

Chef hatte keine Lust nach dem Austritt Überstunden „nachzurechnen“. 2 Wochen extra bekommen 🫢

Der 100%-Remote-Job lässt sich wunderbar mit einer ausgedehnten "Mittagspause" im Fitnessstudio vereinbaren.

Mir gehören diverse quatsch Accounts mit dem Agenturnamen als Handle in anderen sozialen Netzen.

Mein (soziopathischer) Chef denkt seit Jahren ich mag ihn, aber eigentlich hasse ich ihn und seine ganze verschissene Brut

Mache im Home-Office bei Retro immer Kamera aus, damit ich dabei richtig arbeiten, Häkeln, oder zocken kann.

Home Office = untenrum Jogginghose - immer!

Werde für 40h / Woche bezahlt aber arbeite im Schnitt vielleicht 30-60 min am Tag und keiner merkst 🙈

Bei Aufgabe des Büros habe ich mehrere SSDs, einen Wasserkocher, HDMI Kabel und die restliche Oatly aus der Teeküche mitgehen lassen

Ich habe ein echtes Problem damit, dass er gläubig ist.

Konzept und ideen für nächstes jahr ausarbeiten, welche richtig viel ressourcen und energie binden werden. Ich werde jedoch noch vor der fertigstellung künden. 😄

Ich bin Creative Director im Design und fast farbenblind, aber es hat noch nie jemand gemerkt. 🤫

Arbeite bei einem 32-Stunden-Vertrag gern mal nur so 20-25 Stunden die Woche. Fällt seit 1,5 Jahren nicht auf. Idealer Ausgleich zu einer Gehaltserhöhung, die aus wirtschaftlicher Lage nicht drin ist.

Ich hab das pinterest von meinem Chef gefunden und es allen gezeigt. Nur nackte Frauen ...

Ich suche nebenbei einen besser bezahlten Job.

Bin seit 4 Monaten im Unternehmen und arbeite parallel als Freelancer für meinen alten Job weiter. Es lebe das Homeoffice

Halte mich für klüger

Mein Co-worker und ich haben heimlich was miteinander und nutzen unseren Teamschat für dirty Texte. Eventuell ging es in einer Nachtschicht auch zur Sache, als die Chefin noch im Stockwerk drüber war... Ups...

Und genau hier sieht man, warum Home Office nicht dauerhaft sinnvoll ist. 👍🏼🫠

Hatte Sex fast auf jeden Tisch in der Firma

Der Euro fürs Getränk aus'm Kühlschrank ist in zwei Jahren vielleicht drei mal in der Dose gelandet. Perspektivlosigkeit wird eben mit Mate/Bier-Flatrate ausgeglichen.

Counter Strike während des Home Offices ist manchmal produktiver.

Ich hab ein kleines Apple Script geschrieben, dass meinen Mac online hält und Teams alle 3 Minuten in den Vordergrund holt damit der Status nie auf abwesend ist. Output stimmt trotzdem auch wenn es mal Tage gibt an denen ich dann überhaupt nicht arbeite

Hab falsches Kampagnenmotiv einer Luxusbrand in Druck gegeben, war in diversen Magazin drin, ist niemandem aufgefallen, weder Chef, KollegInnen noch Kunden

Eigentlich jeder Tisch im Büro wurde zweckentfremdet, ausgemusterte Geräte landen grundsätzlich nicht beim Entsorger sondern im Kofferraum, der Dienstwagen wird regelmäßig für Trips verwendet, Tankkarte bildet eine Tank-Flatrate für die gesamte Familie. Home-Office ist Freizeit, ChatGPT der beste Freund.